Die aktuelle Public Private Partnership (PPP)-Pipeline in Irland, die im Juli 2012 im Rahmen eines Stimulierungsprogramms für die inländische Wirtschaft verkündet wurde, befindet sich mittlerweile auf gutem Wege zur Lieferung. Alle 10 Projekte befinden sich in der Beschaffung und drei davon sind bereits im Bau. Es wird erwartet, dass der Bau der übrigen Projekte in den nächsten zwölf Monaten beginnen wird.

In der zweiten Jahreshälfte 2014 gab es eine erhebliche Wiederbelebung des irischen Infrastruktur-Kreditmarktes, wobei sowohl internationale als auch inländische Geldgeber Interesse an einer Kreditvergabe an irische Projekte bekundet haben. Außerdem gab es auch eine wesentliche Verbesserung bei den Finanzierungskosten, die irischen PPPs zur Verfügung stehen.

Die Rolle der NDFA

2003 wurde die National Development Finance Agency (NDFA) [nationale Agentur für Entwicklungsfinanzierung] zur Finanzberatung staatlicher Behörden ins Leben gerufen, die große öffentliche Investitionsprojekte mit einem Kapitalwert von über € 20 Millionen vorhaben. Das Mandat der NDFA wurde später ausgeweitet, um ihr die volle Verantwortung für die  Beschaffung und Lieferung aller PPPs zu übertragen, ausgenommen bei Transport- und Gemeindeprojekten.

Die NDFA sorgt für die Beschaffung von PPP-Projekten innerhalb der von der jeweiligen Regierungsabteilung oder -Agentur als Trägerorganisation festgelegten Parameter. Sobald der Bau abgeschlossen und die Immobile zur Nutzung bereit ist, übergibt die NDFA die Verantwortung für die operative Phase. Obwohl die NDFA nur die rechtliche Verantwortung für die Beschaffung bei Erhalt eines offiziellen Übergabeprotokolls übernimmt, spielt sie jedoch eine unterstützende Rolle im Vergabeverfahren.

Wiederbelebung des irischen PPP-Kreditmarktes

Wie in vielen anderen Ländern stand auch der irische PPP-Markt unter dem negativen Einfluss der weltweiten Finanzkrise, was 2010 zu einer Stornierung einiger Projekte geführt hat. 2012 hat die irische Regierung jedoch ein Infrastrukturstimulierungspaket von insgesamt € 2,25 Milliarden verkündet, von dem € 1,4 Milliarden als verfügbarkeitsbasierte PPPs geliefert werden sollten.
Die NDFA sorgt für die Beschaffung bei den Bildungs-, Gesundheits- und Justizprojekten des Programms, die einen Gesamtkapitalwert von ca. € 650 Millionen haben: ein neuer Universitätscampus in Dublin; 10 Schulen; die Sanierung und der Bau von sieben Gerichtsgebäuden und ein Netzwerk von Zentren für die medizinische Primärversorgung. Die NDFA ist sowohl Finanzberater für diese Projekte als auch für die Straßenbau-PPPs des Programms im Wert von € 750 Millionen.

Die NDFA ist proaktiv auf die Stakeholder zugegangen, um das Interesse und Vertrauen der Investoren in den irischen Markt wieder aufzubauen und es wurden eine Reihe von Aktivierungsmaßnahmen eingeführt, einschließlich einer Senkung der Länge und Kosten des Beschaffungsverfahrens und eines Submissionskosten-Rückvergütungsprogramms.

In den vergangenen 18 Monaten hat die NDFA eine Reihe neuer Marktteilnehmer gefunden, einschließlich internationaler institutioneller Investoren, und es hat sich eine willkommene Erholung des Marktes für langfristige Darlehen gezeigt.

Einzelheiten über die nächste PPP-Pipeline wird die irische Regierung im Laufe des Jahres veröffentlichen.

Weitere Informationen über die NDFA und irische PPPs finden Sie auf der Website www.ndfa.ie

Autor des Beitrags: Brian Murphy, Chief Executive, National Development Finance Agency

 

Tags: