Beschränkte Ausschreibung

Beschränkte Ausschreibung

Die Beschränkte Ausschreibung ist ein regelmäßig zweistufiges Verfahren zur Vergabe von Aufträgen, deren Wert unterhalb der EU-Schwellenwerte liegt. Auf einer ersten Stufe ermittelt der Auftraggeber geeignete Bieter durch einen sog. öffentlichen Teilnahmewettbewerb, auf der zweiten Stufe fordert er diese zur Abgabe eines Angebots auf. Er kann dabei die Zahl der Bieter, die er zur Angebotsabgabe auffordert, im Vorfeld beschränken. Bei Bauvergaben soll die Zahl nicht unter drei Bewerbern liegen. Oberhalb der EU-Schwellenwerte entspricht diesem Verfahren das Nichtoffene Verfahren, hier ist der vorangehende öffentliche Teilnahmewettbewerb zwingend. Die Zahl der zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bieter darf hier nicht unter fünf liegen.


Mehr zum Thema beschränkte Ausschreibungen lesen Sie in unserem Blog.


Das Vergaberecht kompetent erklärt von: 



Einführungstour

Erste Schritte
in Vergabe24

Tour starten

Neu bei uns?

Erfahren Sie mehr über Vergabe24

Hier klicken!

RSS Feed

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

RSS-Feeds:
Aktuelles
Veranstaltungen

Newsletter




Newsletter abmelden

Rückruf-Service