Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
Vergaberecht, Vergabelexikon

Pauschalpreisangebot

Der Pauschalpreis ist ein vereinbarter Festpreis, der Auftragnehmer übernimmt das Mengenrisiko. Nur wenn der Unterschied zum ursprünglich vorgesehenen Leistungsumfang so erheblich ist, dass ein Festhalten am Pauschalpreis unzumutbar ist, kann der Pauschalpreis angepasst werden (§ 313 BGB, § 2 Abs. 7 Nr. 1 VOB/B).

Das Vergaberecht kompetent erklärt von: Menold Bezler Rechtsanwälte   

Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z