Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ungewöhnliches Wagnis

Bei der Erstellung der Leistungsbeschreibung ist zu beachten, dass dem Auftragnehmer kein ungewöhnliches Wagnis aufgebürdet werden darf für Umstände und Ereignisse, auf die er keinen Einfluss hat und deren Einwirkung auf Preise und Fristen er im Vorfeld nicht einschätzen kann. Dies ist für Bauvergaben in § 7 Abs. 1 Nr. 3 VOB/A geregelt, im Bereich der VOL/A dürfte dies aus allgemeinen Grundgedanken auch nach Wegfall der entsprechenden Vorschrift weiterhin ebenfalls gelten.

Das Vergaberecht kompetent erklärt von: Menold Bezler Rechtsanwälte

Mehr zum Thema Wagnis lesen Sie im Vergabe24-Blog.

Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z