Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
24.11.2015, Deutschland

Green Public Procurement-Award

Im Jahr 2016 wird erstmalig ein Preis für nachhaltige öffentliche Beschaffung vergeben.

Öffentliche Verwaltungen in Städten und Gemeinden gehören zu den Großverbrauchern von Waren und Dienstleistungen. Mit ihrer hohen Kaufkraft können sie einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

2016 wird erstmalig der GPP-Award (Green Public Procurement-Award) für umweltorientiertes öffentliches Beschaffungswesen verliehen. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben und nach folgenden Kriterien bewertet:

  • CO2-Einsparungen durch das Projekt
  • Innovationsgrad
  • Übertragbarkeit
  • soziale Kriterien
  • das Engagement der Kommune im Energiebereich

Der Bewerbungszeitraum läuft bereits und endet am 31. Dezember 2015. Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Darüber hinaus werden im Rahmen dieses Projekts auch außergewöhnliche Leuchtturmprojekte gesucht. Diese erhalten eine kostenfreie Unterstützung bezüglich der Umweltkriterien und eine Berechnung der Lebenszykluskosten.

Quelle: Auftragswesen aktuell (Nr. 11) der Auftragsberatungsstelle Brandenburg e.V.

Zurück