Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
19.06.2014, Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Stadtstaaten und NRW sind Vorreiter

Im Bereich der umweltfreundlichen Beschaffung sind die Stadtstaaten und NRW an der Spitze im Bundesvergleich.

Die öffentliche Verwaltung soll bei der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen auch auf Umweltkriterien achten. Doch längst nicht alle deutschen Bundesländer haben verbindliche, umfassende und praxistaugliche Regelungen hierfür geschaffen.

Nur einige Bundesländer sind der Aufforderung der Bundesregierung gefolgt und haben verbindliche Regelungen vergleichbar der „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift der Bundesregierung zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen“ aus dem Jahr 2008 oder dem „Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten“ aus dem Jahr 2010 in Kraft gesetzt. Oft sind Vorgaben unverbindlich oder zu abstrakt, um in der Praxis erfolgreich angewandt zu werden. Oder sie umfassen nur wenige Produktgruppen.

Vorreiter bei umweltfreundlichen Beschaffungen sind die Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg, aber auch Nordrhein-Westfalen, wie eine aktuelle Auswertung im Auftrag des UBA zeigt.

Die Auswertung des Umweltbundesamtes können Sie auf den Seiten des UBA downloaden.

 

Quelle: Umweltbundesamt

Zurück