Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
05.09.2013, Bremen

Zusammenschluss zweier Kammern

Die Handelskammer Bremen und die IHK Bremerhaven fusionieren zum Jahresbeginn 2016 zu einer Kammer.

In einer Pressemitteilung gab die Handelskammer Bremen bekannt, dass sich zum 1. Januar 2016 die Handelskammer Bremen und die IHK Bremerhaven zu einer gemeinsamen Kammer unter dem Namen „Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven“ zusammenschließen werden. Am 22. August stimmten das Plenum der Handelskammer Bremen und die Vollversammlung der IHK Bremerhaven dem Vertrag zum Zusammenschluss und der Satzung zu. Beide hatten sich bereits im Februar 2013 auf die Bildung einer Handelskammer für Bremen und Bremerhaven verständigt. Christoph Weiss, Präses der Handelskammer Bremen, und der Präsident der IHK Bremerhaven, Ingo Kramer, sowie die Hauptgeschäftsführer beider Kammern, Dr. Matthias Fonger (Bremen) und Michael Stark (Bremerhaven), sagten: „Damit ist der Weg nun frei für eine starke wirtschaftliche Selbstverwaltung für das gesamte Bundesland Bremen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die gebündelten Kräfte beiden Städten gleichermaßen zugutekommen werden.“

Positionierung der neuen Kammer

Die neue Kammer ist ab dem 1. Januar 2016 Rechtsnachfolgerin der heutigen Handelskammer Bremen sowie der IHK Bremerhaven und umfasst das gesamte Gebiet des Landes Bremen. Sowohl Bremen als auch Bremerhaven sind die dauerhaften Standorte der neuen Kammer, wobei Bremen als Sitz der Hauptgeschäftsführung fungiert. Die Hauptgeschäftsführer Dr. Matthias Fonger und Michael Stark betonten: „Alle notwendigen Dienstleistungen zur Betreuung der Mitglieder werden an beiden Standorten vorgehalten, einschließlich der notwendigen Räumlichkeiten für Sitzungen, Schulungen, Prüfungen, Kontaktpflege und öffentliche Veranstaltungen.“ Nach dem Vorbild des Unternehmensservice Bremen solle es mittelfristig auch in Bremerhaven eine zentrale Anlaufstelle für die Unternehmen geben. „Fest vereinbart ist auch, dass die neue Handelskammer als Rechtsnachfolgerin alle Dienst- und Arbeitsverträge der beiden bisherigen Kammern übernehmen wird“, so die beiden Hauptgeschäftsführer.

Quelle: PM 44-2013 der Handelskammer Bremen

Zurück