Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Veranstaltungsort

Termin

Veranstalter

Kosten & Anmeldung

Leistungsbeschreibung und Pauschalen

Warum: Weil auch Sie erfahren sollten, welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen, um Nachträgen vorzubeugen und um diese abzuwehren.

Fast jeder Bauvertrag enthält heute Vollständigkeitsregelungen und Pauschalpositionen, beispielsweise für die Wasserhaltung, die Ausführungs- und Werkplanung, für die Baustelleneinrichtung oder für ganze Gewerke. Zulässige Gestaltungen müssen dabei von unklaren, unvollständigen und fehlerhaften Leistungsbeschreibungen abgegrenzt werden. Zudem kommt es immer häufiger zum Streit darüber, ob dem Auftragnehmer trotz sorgfältiger Ausschreibung ein Nachtrag zusteht, also beispielsweise für den Fall, dass eine aufwendigere Wasserhaltung notwendig wird.

Ihre Themen:

  • Vergaberechtliche Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen
  • Rechte und Pflichten des Bieters und der Vergabestelle
  • zulässige und unzulässige Übertragung von Risiken auf den Bieter
  • Reichweite und Grenze von Pauschalen für Nachträge
  • Pauschalpositionen und Globalelemente in Einheitspreisverträgen
  • nicht kalkulierte Leistungen des Bieters

Zurück