Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Veranstaltungsort

Termin

Veranstalter

Kosten & Anmeldung

Mit Nachtragsforderungen professionell umgehen

Bei dem Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie verhindern können, dass Leistungen nicht doppelt bezahlt werden.

Das Seminar vertieft und strukturiert die Kenntnisse auf dem weiten Feld des Nachtragsmanagements. Anhand aktueller Fälle erörtert der Dozent zusammen mit den Teilnehmern zunächst die theoretischen Grundlagen der Nachtragserstellung und der Berechnung der Nachtragsvergütung und geht auf häufige Fehler ein. Anschließend werden die praktischen Konsequenzen und Handlungsempfehlungen besprochen und Erfahrungen aus der alltäglichen Baupraxis diskutiert.

Schwerpunkte sind dabei folgende Fragen:

  • Welche Leistungen sind nach dem Vertrag geschuldet und wo liegen die Leistungsgrenzen?
  • Was genau ist ein Nachtrag und wie erkennt man ihn?
  • Wie reagiere ich korrekt auf Anordnungen des Auftraggebers?
  • Wie werden Nachträge richtig berechnet?
  • Was ist zu tun, wenn der Auftraggeber Nachtragsverhandlungen verweigert?
  • Wie reagiere ich richtig, wenn Nachträge nicht oder nur dem Grunde nach beauftragt werden?
  • Welche Ansprüche ergeben sich aus Bauzeitverschiebungen?

Zurück