Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
06.12.2013, Baden-Württemberg

Anerkennungsabkommen für Ingenieure

Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg schloss ein Anerkennungsabkommen mit der Ingenieurkammer in Saudi-Arabien.

Ingenieure aus dem Südwesten sollen künftig einfacher in Saudi-Arabien arbeiten können. Die Ingenieurkammern beider Länder hätten dazu ein Abkommen geschlossen, teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in Stuttgart mit. Der Präsident der Ingenieurkammer, Rainer Wulle, bezeichnete das Abkommen als „großen taktischen Vorteil“ – auch vor anderen Ingenieuren aus Deutschland. Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg verfügt den Angaben zufolge als einzige Kammer in Deutschland über eine solche Regelung. Sie erhofft sich ein Auftragsplus für baden-württembergische Ingenieure von etwa 60 Prozent.

Im Rahmen des Abkommens werden der Saudi Council of Engineers und die Ingenieurkammer Baden-Württemberg künftig ihre Mitgliedschaften anerkennen. Die Mitgliedschaft im Saudi Council of Engineers ist seit
2011 gesetzliche Voraussetzung, um in Saudi-Arabien als planender Ingenieur tätig sein zu können. Die Ingenieure im Land hatten die Anerkennung ausländischer Ingenieure in der Vergangenheit hart kritisiert und unbürokratischere Verfahren gefordert. Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) bereist derzeit mit einer 35-köpfigen Unternehmerdelegation die Golfregion.

Quelle: dpa

Zurück