Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

02.10.2013, Deutschland

Deutscher Hochschulbaupreis 2014

Erneut hat die Deutsche Universitätsstiftung den Deutschen Hochschulbaupreis ausgeschrieben.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) wurde der Preis ausgelobt. Arbeiten auf dem Gebiet der Architektur und des Städtebaus an staatlichen und staatlich anerkannten privaten Hochschulen sind zugelassen, wenn diese nach dem 1. Januar 2011 fertiggestellt und ihrer Bestimmung übergeben wurden. Die zehnköpfige Jury bestehend aus Professoren und Architekten sowie je einem Vertreter des BMVBS und der Eberhard-Schöck-Stiftung, die das Preisgeld zur Verfügung stellt, richtet bei ihrer Beurteilung das Augenmerk vor allem auf Arbeiten, die nachhaltiges Bauen mit Ästhetik und Funktionalität vereinen.

Die Beurteilungskriterien

Die Jury sucht beispielhafte Hochschulgebäude oder –ensembles, die besondere baukulturelle Qualität aufweisen bzw. von vorbildlichem Umgang bei der Sanierung und Modernisierung mit historischer Bausubstanz sind. Nachhaltiges Bauen in ökologischer, ökonomischer und sozio-kultureller Hinsicht sind verpflichtend für die einzureichenden Projekte. Neben der Nachhaltigkeit werden auch die Funktionalität für Studierende, Lehrende und Wissenschaftler sowie unter anderem auch die Entwurfsidee und die Gestaltungsqualität beurteilt. Daher muss die Einreichung des Projekts in Kooperation mit dem hauptverantwortlichen Entwurfsarchitekten erfolgen.

Einreichungsfrist

Da das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung die Vorprüfung übernimmt, müssen die geforderten Unterlagen bis zum 30. November 2013 um 16.00 Uhr bei folgender Stelle eingegangen sein:

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Referat A2
Kennwort: Deutscher Hochschulpreis 2014
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin.

Am 24. März 2014 gibt die Jury ihre Entscheidung auf der Gala der Deutschen Wissenschaft bekannt.

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Zurück