Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
27.05.2014, Thüringen

Investitionsförderung in Thüringen

Thüringen geht auch als Reaktion auf schrumpfende Etats neue Wege in der Investitionsförderung.

Künftig haben Unternehmen, die durch Investitionen neue Arbeitsplätze schaffen, nur noch Anspruch auf staatliche Zuschüsse, wenn sie ihren Mitarbeitern ein Jahresgehalt von 25 000 Euro brutto garantieren. Darauf verwies Wirtschaftsminister Uwe Höhn (SPD) am Dienstag in Erfurt.
Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) sagte, staatliche Mittel dürften nicht zur Förderung von Arbeitsplätzen im Niedriglohnbereich dienen. Für Investitionszuschüsse hat Thüringen künftig noch etwa 100 Millionen Euro jährlich zur Verfügung.

Quelle: dpa

Zurück