Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
22.11.2017, Deutschland

Kochbuch für Baukultur

Bauen = Kochen? Fast. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat das erste „Kochbuch für Baukultur“ veröffentlicht.

Die Publikation „33 Baukultur Rezepte“ stellt Themen der Baukultur auf eine ungewöhnliche Art und Weise vor: Im „Kochbuch für Baukultur“ präsentiert das BBSR 33 Vermittlungsformate in Form von „Rezepten“, die das Bewusstsein für das gute Planen und Bauen stärken sollen. Die Rezepte reichen von öffentlichen Aktionen und Exkursionen über Vernissagen und Ausstellungen bis hin zu Workshops und Beratungsangeboten. Herausgekommen sind übertragbare Ideen zum „Nachkochen“ für alle, die sich vor Ort engagieren möchten.

„Das Lesen soll Spaß und Lust auf mehr machen – die Texte sind mit einem Augenzwinkern zu lesen“, sagt BBSR-Expertin Karin Hartmann. „Unser Rezeptbuch zeigt, dass viele oft auch unkonventionelle Wege das Gespräch in den Gemeinden über Baukultur beleben – und damit den Mehrwert qualitätsvoller Architektur und von Freiräumen deutlich machen. Attraktive Orte stiften Identität, gerade in ländlichen Räumen.“ Die vorgestellten Formate sind aus dem ehrenamtlichen Engagement von Baukulturinitiativen in Klein- und Mittelstädten hervorgegangen.

Die Rezepte des Kochbuchs enthalten Angaben zum Küchenpersonal (Beteiligte), zu den Zutaten (Materialien, Räume, Werkzeuge), zur Vorbereitung (Zeitplanung) und zur Zubereitung (Vorgehen). Zudem gibt das Buch an, für welche Anlässe sich das Vermittlungsformat eignet und welche Ziele sich damit erreichen lassen. Eine dreistufige Bewertung in den Kategorien „Aufwand“, „Kosten“ und „Akteure“ hilft Interessierten, den personellen, finanziellen und zeitlichen Aufwand einzuschätzen.

Das Kochbuch kann auf den Internetseiten des BBSR heruntergeladen werden.

Quelle: Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Zurück