Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

10.11.2017, Schleswig-Holstein

Mittelstandsbeirat nimmt Arbeit auf

Anfang Oktober begann der von der Landesregierung ins Leben gerufene Mittelstandsbeirat mit seiner Beratertätigkeit.

Rund 123.000 kleine und mittelständische Unternehmen sind in Schleswig-Holstein registriert. Ihnen wird in Zukunft ein Mittelstandsbeirat eine starke Stimme gegenüber der Landesregierung verleihen. „Mit diesem Berater-Gremium liefern wir nach 100 Tagen Amtszeit einen wichtigen Baustein auf dem Weg zu unserem Ziel, das mittelstandsfreundlichste Bundesland zu werden“, sagte Minister Dr. Bernd Buchholz nach der Gründungssitzung im Kieler Wirtschaftsministerium.

Mitglieder stammen aus der Praxis

Neben dem Minister sitzen sieben Experten aus Industrie, Handel, Handwerk, Freien Berufen, Wirtschaftsförderung und Wissenschaft in dem Gremium. „Damit geben wir dem Mittelstand die Möglichkeit, den kurzen Draht zur Politik zu halten und uns wichtige Impulse zu geben – insbesondere bei den Themen Bürokratieabbau, Fachkräftegewinnung, Unternehmensnachfolge oder dem Ausbau der verkehrlichen wie digitalen Infrastruktur““ sagte Buchholz. Der Beirat soll vierteljährlich tagen und die Landesregierung bei allen mittelstandsrelevanten Themen beraten.

Vergaberecht verschlanken

Es gehe unter anderem darum, die Betriebe von bürokratischen Lasten zu befreien und das Vergaberecht zu verschlanken, sagte der Minister. Der Beirat solle aber auch ein breites Spektrum von Wirtschaftsbereichen vertreten und den regelmäßigen Dialog der Landesregierung mit Kammern und Verbänden ergänzen.

Quelle: Landesportal Schleswig-Holstein

Zurück