Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
09.07.2015, Niedersachsen

231 Mio. für heimische Krankenhäuser

Das Land Niedersachsen investiert in diesem Jahr 231 Millionen in heimische Krankenhäuser.

Das Land Niedersachsen finanziert in diesem Jahr mit 231 Millionen Euro Baumaßnahmen und Neuanschaffungen an heimischen Krankenhäusern. Der zuständige Planungsausschuss unter dem Vorsitz von Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) wählte bei seiner Sitzung in Hannover insgesamt 14 Bauprojekte aus, in die 120 Millionen Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm fließen sollen. Für kleinere Sanierungs- und Baumaßnahmen sowie für die Beschaffung von Großgeräten stehen zusätzlich noch einmal rund 111 Millionen Euro zur Verfügung. Dadurch werde „eine zukunftsfeste, hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung der Menschen in Niedersachsen“ sichergestellt, teilte das Ministerium mit.

Das Krankenhaus-Investitionsprogramm 2015 sieht folgende größere Projekte vor, die das Land fördert:

  • Winsen, Krankenhaus-Neubau Funktionstrakt: 3,4 Millionen Euro
  • Osnabrück, Kinderhospital, Ausbau der Kinder- und Jugendpsychiatrie: 2,6 Millionen Euro
  • Westerstede, Karl-Jaspers Klinik, Neubau der Psychosomatik: 2 Millionen Euro
  • Georgsmarienhütte, Franziskushospital Harderberg Neustrukturierung der Pflege, IMC, Interdisziplinäre Aufnahme: 3 Millionen Euro
  • Braunschweig, Städtisches Klinikum Betriebsstellenzusammenführung: 22 Millionen Euro
  • Braunschweig, Marienstift, Sanierung des Operationssaales: 2 Millionen Euro
  • Hann. Münden, Nephrologisches Zentrum Nds. Einhäusigkeit NZN und Vereinskrankenhaus: 10 Millionen Euro
  • Hannover, Kinderkrankenhaus auf der Bult, Sanierung der Pflegestationen: 8 Millionen Euro
  • Bückeburg/Rinteln/Stadthagen, Neubau Zentralkrankenhaus Schaumburg: 25 Millionen Euro
  • Celle, Allgemeines Krankenhaus, Neustrukturierung Funktions- und Pflegebereich: 6 Millionen Euro
  • Lüneburg, Städt. Klinikum Schaffung interdisziplinäre Notaufnahme und IMC, Konzentration Radiologie, Neubau Intensiv: 8 Millionen Euro
  • Bad Bevensen, Herz-Kreislaufklinik, Zusammenlegung der Intensivmedizin: 3 Millionen Euro
  • Oldenburg, Evangelisches Krankenhaus, Neubau Funktionstrakt: 3 Millionen Euro
  • Cloppenburg, St. Josefs-Hospital: 3 Millionen Euro
  • Meppen, Krankenhaus Ludmillenstift, Neubau Bettenhaus und Umbau ZNA und OP: 3 Millionen Euro
  • Bad Bentheim, Paulinenkrankenhaus, Sanierung OP und Sterilisation, Erweiterung Patientenzimmer: 3 Millionen Euro
  • Damme, Krankenhaus St. Elisabeth, Neustrukturierung des Pflegebereichs: 5 Millionen Euro
  • Wittmund, Krankenhaus, Neustrukturierung des Funktionsbereichs: 2 Millionen Euro

Quelle: dpa

Zurück