Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

05.10.2015, Deutschland

Ausschreibung zu Fußfesseln

Das österreichische Justizressort wird um den Jahreswechsel die Lieferung von Fußfesseln neu ausschreiben.

Wie „Die Presse“ auf ihrem Onlineportal berichtet, soll in Österreich um den Jahreswechsel 2015/2016 der Lieferauftrag für Fußfesseln neu europaweit ausgeschrieben werden. Derzeit werden die Vorgaben erstellt, welche technischen Eigenschaften die Fußfesseln mitbringen sollen. Die Vergabe selbst läuft über die Bundesbeschaffung GmbH.

Fußfesseln dienen einer Vollzugsform, bei der die Täter in einem festgelegten Zeitraum, die Strafe zu Hause „absitzen“ müssen. Das bringt die Idee der GPS-Ortung auf den Plan. Bislang haben etwa nur zehn Prozent aller Fußfesseln diese technische Eigenschaft. Alle anderen Fußfesselträger werden durch eine Basisstation überwacht, die meldet, wann der Täter zu Hause eintrifft.

Quelle: Beitrag von Manfred Seeh auf www.diepresse.com vom 29.9.2015

Zurück