Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
31.07.2018, Deutschland

EU will mit neuer Leitlinie Beschaffung modernisieren

Die EU-Kommission hat eine Leitlinie für innovative Beschaffung herausgegeben. Die „Guidance on Innovation Procurement“ ist bislang nur in Englisch erhältlich.

Die neue Leitlinie für innovative Beschaffung der EU-Kommission will die öffentlichen Vergaben in Europa modernisieren. Neue Strukturen dürften nach und nach auch neue Anforderungen an die Lieferunternehmen stellen. Das Dokument richtet sich an Einkäufer, Lieferanten und die Politik gleichermaßen. Für Lieferanten, so heißt es in der Zusammenfassung, sei die Lektüre nützlich, um Anhaltspunkte zu bekommen, wie sie mit ihren innovativen Lösungen im Wettbewerb um öffentliche Aufträge bestehen könnten.

Die Leitlinie erklärt zunächst, was innovative Beschaffung bedeuten soll. Von den modernen Anforderungen verspricht die EU-Kommission sich hocheffiziente Lösungen, die den öffentlichen Geldbeutel schonen, stärkeres Wachstum und mehr Arbeitsplätze fördern.

Durch Beispiele lernen

Lieferanten finden in der zweiten Hälfte der Leitlinie viele Beispiele, wie innovative Beschaffung aussehen kann. Eines davon: CONSIP – die zentrale, für Einkauf zuständige italienische Behörde, kauft keine Heizungen, sondern „Temperatur“. Lieferanten müssen bestimmte Kriterien erfüllen, darunter eine bestimmte Heizleistung, Messsysteme und Energie-Audits. Der Vertrag beinhaltet auch einen Zielwert für ein Minimum an Energieeinsparungen. Die Erfahrung mit diesem speziellen Anforderungskatalog ist gut: Im Ergebnis können die Auftraggeber durch die von den Lieferanten angebotenen, innovativen Lösungen deutlich mehr Energie sparen als gefordert worden war.”

Quelle:

Zurück
Ähnliche Nachrichten