Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
16.11.2015, Deutschland

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

Die Behörde für Umwelt und Energie in Hamburg beabsichtigt, die Konzeption und Durchführung eines vielschichtigen Bürgermitwirkungsprozesses zu vergeben.

Die Behörde für Umwelt und Energie beabsichtigt, spätestens zum 15.02.2016 folgende Leistungen zu vergeben:

Konzeption und Durchführung eines vielschichtigen Bürgermitwirkungsprozesses zur Planung und Umsetzung der Landschaftsachse Horner Geest in der Freien und Hansestadt Hamburg. Sie ist Pilotvorhaben zur Realisierung der Landschaftsachsen im Grünen Netz und führt auf einer Länge von etwa 8 km vom Hauptbahnhof über die Horner Rennbahn zum Öjendorfer Park. Im Rahmen des Prozesses sollen Ideen gesammelt und ‚Bürgerprojekte‘ identifiziert werden, die in einem co-kreativen Prozess mit Bürgern und Experten weiter qualifiziert und über ein Votingverfahren zur baulichen Umsetzung ausgewählt werden.

Zudem soll ein prozessbegleitendes Kommunikationskonzept mit ‚key visuals/ branding‘, öffentlichkeitswirksamen Aktionen und ‚bürgernahen‘ Produkten erstellt und die Landschaftsachse über die gesamte Projektlaufzeit bis Ende 2019 ‚bespielt‘ werden.

Das Projekt wird vom BMUB im Rahmen des Förderprogramms ‚Nationale Projekte des Städtebaus‘ gefördert. Damit verbunden ist ein baukultureller Qualitätsanspruch, der sich insbesondere durch innovative Elemente einer neuen Planungskultur auszeichnen soll.

Es ist geplant, mindestens 3 und maximal 6 Bewerber zur Abgabe eines Angebotes aufzufordern.

Quelle: Handelskammer Hamburg

Zurück