Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
03.07.2019, Saarland

Saarland: Zentrale Beschaffungsstelle für Feuerwehren

Eine Arbeitsgruppe bemüht sich derzeit um die Einrichtung einer zentralen Beschaffungsstelle für die Feuerwehren sowie um ein gemeinsames Positionspapier – es geht nur langsam voran.

Im Saarland kommen die Bestrebungen für eine zentrale Beschaffungsstelle der Feuerwehren einer Arbeitsgruppe nur in kleinen Schritten vorwärts. Wie das Innenministerium auf Anfrage erklärt, gehören der Arbeitsgruppe unter der Federführung des Saarländischen Städte- und Gemeindetages (SSGT) drei Bürgermeister, drei Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren sowie ein Vertreter der Berufsfeuerwehr, der Landesbrandinspekteur und zwei Vertreter des Ministeriums an. Bislang wurde dreimal getagt. Zur dritten Sitzung im Juni 2019 kam auch ein Vertreter des Landkreistages Saarland hinzu.

Die Arbeitsgruppe habe ein gemeinsames Positionspapier entworfen, informiert Michaela Rumschöttel vom SSGT. Es befinde sich zurzeit in der internen Abstimmung. Im Grundsatz gehe es dabei „um die Schaffung eines Kompetenz- und Dienstleistungszentrums zur Unterstützung der Kommunen beziehungsweise der Feuerwehren im Saarland.“

Martin Luckas, Geschäftsführer des Landkreistages Saarland, weist darauf hin, dass es bereits in den 1990er Jahren erste Bestrebungen zu einer „interkommunalen Kooperation“ für die Beschaffung bei den Feuerwehren gab, die seinerzeit am Widerstand der Feuerwehren gescheitert sei. Auch bei der aktuellen Initiative rechnet er nicht mit einem schnellen Ergebnis, da die Feuerwehren individuelle Bedürfnisse hätten. Die gemeinsame Beschaffung gehe jedoch mit einer „gewissen Standardisierung“ einher.

Quelle:

  • Anfrage beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
  • Anfrage beim Landkreistag Saarland
  • Anfrage beim Saarländischen Städte- und Gemeindetag

Zurück
Ähnliche Nachrichten