Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
06.08.2012, Deutschland

Übersicht Eignungsnachweise

Die Abst Hamburg hat die wichtigsten Nachweise für Unternehmen zusammengestellt, die sie für die Erhaltung von öffentlichen Aufträgen vorlegen müssen.

Um öffentliche Aufträge zu erhalten, müssen Unternehmen der Vergabestelle Nachweise ihrer Zuverlässigkeit, Fachkunde und Leistungsfähigkeit vorlegen. Die Auftragsberatungsstelle Hamburg hat die wichtigsten Nachweise zusammengestellt. Darüber hinaus kann der Auftraggeber weitere auftragsbezogene Nachweise fordern. Durch Präqualifizierung wird die Bewerbung um öffentliche Aufträge vereinfacht. Dafür können Unternehmen nach dem Einreichen von Standardnachweisen ein für ein Jahr gültiges Zertifikat erhalten. Dieses kann den öffentlichen Auftraggebern anstelle der Nachweise vorgelegt werden. Die Präqualifizierung ist bei beschränkten Ausschreibungen im Bund und in einigen Bundesländern (z. B. Hamburg) vorgeschrieben. Um eine für die Unternehmen möglichst preiswerte Präqualifikation anbieten zu können, haben sich die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Auftragsberatungsstellen in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein in dem Kooperationsverbund PQ-Nord zusammengeschlossen und für ihre Mitgliedsfirmen eine gemeinsame PQ-Nord-Servicestelle eingerichtet. Sie befindet sich bei der Auftragsberatungsstelle in Schwerin.

 

Zurück