Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
20.01.2014, Brandenburg

Weniger Ausbildungsbetriebe im Handwerk

Immer weniger brandenburgische Handwerksbetriebe bilden aus. Dennoch blieben Lehrstellen unbesetzt.

Immer weniger brandenburgische Handwerksbetriebe bilden aus. Waren es 2002 noch rund 5300 Betriebe, so sank ihre Zahl bis 2012 auf rund 3300. Trotzdem bleibt eine wachsende Zahl Lehrstellen unbesetzt, wie aus einer Antwort von Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. „Zunehmend wird als Grund für die Nichtbesetzung das Problem der ‚mangelnden Ausbildungsreife‘ der Schulabgänger genannt“, erläuterte Christoffers. Handwerksbetriebe müssten umdenken und sowohl älteren Bewerbern als auch solchen mit schwächeren Schulnoten eine Chance geben.

 

Quelle: dpa

Zurück