Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Veranstaltungsort
Termin
Veranstalter
Kosten & Anmeldung

Auftragsvergabe in der Entwicklungszusammenarbeit

Eine Veranstaltung am 20. Mai in Frankfurt a.M. informiert über die Auftragsvergabe in der Entwicklungszusammenarbeit.

Germany Trade and Invest, die KfW und der Verband Beratender Ingenieure e.V. VBI laden zu einer gemeinsamen Veranstaltung am 20. Mai 2015 nach Frankfurt am Main ein.

Der erste Teil der Veranstaltung informiert über die KfW-Toolbox Nachhaltige AuftragsvergabenNachhaltigkeitsaspekte bei Vergaben in der Finanziellen Zusammenarbeit mit Partnerländern. Die Toolbox ist inhaltlich auf wichtige Schwerpunkte der finanziellen Zusammenarbeit ausgerichtet: Wasser/Abwasser, Energie mit Schwerpunkt auf Erneuerbare Energien, Transport sowie die Quer-schnittsthemen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Hochbau. Die dargestellten Methoden und Konzepte können in vielen anderen Sektoren angewendet werden. Die Toolbox vermittelt sowohl Grundlagen als auch technische Details. Sie richtet sich an alle Beteiligten in einem Vergabeverfahren: Mitarbeiter der Partnerorganisationen, beauftragte Planer und Consultants, ausführende Firmen und die Mitarbeiter des BMZ und der KfW. Anschließend wird die KfW detailliert darstellen, wie im Rahmen der Präqualifikation von Firmen für große Infrastrukturvorhaben Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt werden können.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden die wesentlichen Änderungen des Vergabehandbuchs für EU-Außenhilfeprogramme (Practical Guide to Contract Procedures for EU External Actions, PRAG) von 2014 und 2015 dargestellt. Das Vergabehandbuch erläutert die Vorschriften für die verschiedenen Vergabeverfahren bei den EU-Außenhilfeprogrammen. Es enthält für Unternehmen wichtige Informationen zu den Anforderungen und Kriterien für die Teilnahme an EU-Ausschreibungen. Den spezifischen Regeln für Dienstleistungs-, Liefer- und Bauaufträge sowie für Zuschüsse ist jeweils ein ausführliches Kapitel gewidmet.