Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
Service, Seminare Und Veranstaltungen

Webinar: Bauablaufstörungen: Mehr Bauzeit = mehr Geld?

Bauablaufstörungen: Chancen und Risiken für Bieterunternehmen.

Bauablaufstörungen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Zwar führt nicht jede Bauablaufstörung zu einem handfesten Streit der Vertragspartner. Aber jede größere Änderung der Bauzeit hat den in irgendeiner Form Auswirkungen auf wechselseitige Ansprüche. Während der Auftraggeber Verzugsschadensersatzansprüche, die Vertragsstrafe und ähnliche Ansprüche in den Blick nimmt, meinen viele Auftragnehmer, dass eine Verlängerung der Bauzeit automatisch zu einem Anspruch auf höhere Vergütung führt. Gerade in Zeiten signifikanter Preissteigerungen sind Bauzeitverlängerungen besonders ärgerlich, wenn der Auftraggeber die Mehrkosten nicht übernimmt.

In diesem Webinar wird das Thema „Bauzeit“ strukturierter Form erläutert. Die Teilnehmer erhalten anhand von Fällen aus der Praxis und aus der Rechtsprechung konkrete Empfehlungen, um auf Bauablaufstörungen adäquat reagieren zu können.

 

Webinar-Inhalt:

  • Ansprüche wegen „gestörtem Bauablauf“: § 2 Abs. 5 VOB/B, § 6 Abs. 6 S. 1 VOB/B, § 642 BGB
  • Behinderungsanzeigen, Dokumentation, „bauablaufbezogene Darstellungen“
  • Kündigungsmöglichkeiten der Vertragspartner bei Bauablaufstörungen
  • Beeinträchtigungen der Bauzeit durch höhere Gewalt: Corona, Ukraine-Krieg, Jahrhunderthochwasser usw.
  • Beschleunigungsanordnung, Beschleunigungsvereinbarung, Beschleunigungsvergütung
  • Verlängerung der Bindefrist für das Angebot bei öffentlichen Bauvergaben, verzögerte Erteilung des Zuschlages

Zielgruppen:

  • Mitarbeiter:innen von Unternehmen aus der Baubranche
  • Alle, die Interesse an diesem Thema haben

Referent: Volker Schmidt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kiermeier – Haselier – Grosse Rechtsanwälte-Steuerberater-Partnerschaft mbB.

Anmeldeformular ist hier.

Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Online-Kurs:

Für Ihre erfolgreiche Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Desktop-PC, einen Laptop oder ein anderes Mobilgerät. Eine Webkamera und/oder Mikrofon ist nicht zwingend erforderlich, ist doch vom Vorteil, wenn Sie sich aktiv mit Ton und Bildbeiträgen am Seminar beteiligen möchten. Für Ihre Fragen steht während des Webinars Life-Chatfunktion zur Verfügung. Die Webinar-Software ist Zoom und ist webbasiert. Dafür benötigen Sie ein Internetanschluss.

Kurzanleitung für Ihre optimale Softwarenutzung:

Für Ihre Teilnahme an einer Zoom- Webkonferenz bitte klicken Sie auf den Einladungslink, den Sie per E-Mail von uns erhalten haben. Anschließend wird in Ihrem Web-Browser ein Fenster geöffnet. Um die Konferenz betreten zu können, müssen Sie ein Plug-In herunterladen. Laden Sie dafür einfach die Datei mit Datei speichern herunter. Dafür ist das Anlegen eines separaten Accounts bei Zoom nicht notwendig.

Veranstaltungsort
Termine
Veranstalter
Kosten & Anmeldung