Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

05.02.2013, Deutschland

Digitalisierung in der Beschaffung nimmt zu

Laut einer Studie des Personalvermittlungsunternehmens Hays nutzen öffentliche Auftraggeber verstärkt das Internet, um Ausschreibungen zu veröffentlichen.

Das elektronische Vergabeverfahren gewinnt immer weiter an Akzeptanz. Laut einer Studie, die im Dezember 2012 von dem Personalvermittlungsunternehmen Hays präsentiert wurde und an der 300 Vergabeverantwortliche aus Behörden, Stadtwerken und Krankenhäusern teilnahmen, nimmt die Zahl der Ausschreibungen, die im Internet veröffentlicht werden, stetig zu. Auch Präqualifikationszertifikate nutzt bereits jede zweite Behörde. Zukünftig sollen vermehrt Vergabeverfahren vollständig elektronisch abgewickelt werden. 40% der Teilnehmer der Studie gaben an, dass sie die Präqualifizierung im Liefer- und Dienstleistungsbereich nutzen. Trotz aller politischer Versuche, das Vergabeverfahren zu vereinfachen, sehen 68% der Befragten einen dringenden Schulungsbedarf im Bereich des Vergaberechts. Vergabe24 bietet neben einer schrittweisen Einführung in die eVergabe zudem eine umfassende Betreuung an. Dazu gehören auch Seminare u.a. im Bereich Vergaberecht für Bieter und Auftraggeber.

Zurück