Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

24.01.2017, Deutschland

Fallende Preise

Laut Wirtschaftsminister Gabriel fallen die Ökostrom-Preise durch die Nutzung von Ausschreibungen.

Die seit Jahresbeginn geltenden neuen Förderregeln für Ökostrom zahlen sich nach Darstellung von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel aus. Die Ausschreibung neuer Anlagen führe zu fallenden Preisen, sagte der SPD-Chef und Vize-Kanzler am 24. Januar in Berlin auf einer Energiekonferenz des „Handelsblatts“. Alle Kassandrarufe, die Energiewende sei damit zu Ende, seien nur sehr laute Rufe. „Nichts ist ausgebremst.“ Gabriel wandte sich gegen ein festes Datum für einen Kohleausstieg in Deutschland und einen Wettlauf um den schnellsten Ausstieg.

Mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wurde Anfang 2017 die Förderung über feste Vergütungen von Ökostrom abgelöst durch Ausschreibungen, bei denen der günstigste Anbieter den Zuschlag erhält. Es gilt eine jährliche Höchstmenge, der schleppende Netzausbau wird berücksichtigt.

Mehr zum Thema EEG lesen Sie in unserem Blog.

Quelle: dpa

Zurück