Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 

Ähnliche Nachrichten

25.04.2018, Schleswig-Holstein

Landesmindestlohn ist überflüssig geworden

In Schleswig-Holstein soll zum Jahresende der Landesmindestlohn abgeschafft werden. Die derzeitige Regierung sieht diesen mit Blick auf den Bundesmindestlohn als überflüssig an.

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) hat die von der Jamaika-Koalition geplante Abschaffung des Landesmindestlohns zum Jahresende verteidigt. Es gehe darum, Doppelstrukturen zu vermeiden und überflüssige gesetzliche Regelungen abzuschaffen, sagte Buchholz heute im Kieler Landtag. Er verwies auf den im Jahr 2015 eingeführten Bundesmindestlohn. Im nächsten Jahr werde der Bundesmindestlohn von 8,84 Euro aller Voraussicht nach mindestens auf die Höhe des Landesmindestlohns von 9,18 Euro angehoben. Im übrigen habe dies auch die SPD-geführte Vorgängerregierung schon geplant und andere Bundesländer wie Hamburg hätten den Landesmindestlohn längst abgeschafft, sagte Buchholz.

Quelle: dpa

Zurück