Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
27.05.2014, Bayern

Neues Standortportal

Die IHKs in Bayern haben ein gemeinsames Standortportal gestartet, mit dem Unternehmer nach geeigneten Gewerbeflächen suchen können.

Für Unternehmen ist die Wahl des richtigen Standorts eine der wichtigsten Entscheidungen. Lage, Verkehrsanbindung, Baurecht, Gewerbesteuerhebesatz, Preis – viele Faktoren müssen stimmen, damit der ideale Platz für eine Fertigungsstätte oder ein Bürogebäude gefunden wird. Gleichzeitig nimmt die Auswahl der in Bayern verfügbaren Ansiedlungsflächen immer weiter ab. Seit 2008 gingen die zur sofortigen Ansiedlung bereitstehenden Flächen um 19 Prozent auf momentan rund 6.400 Hektar zurück.

Hilfe durch das Standortportal

Mit dem neuen „Standortportal Bayern“, das auf dem 6. Bayerischen Anwenderforum eGovernment in München freigeschaltet wurde, können Unternehmen und Investoren bayernweit passgenau Gewerbeflächen nach ihren Bedürfnissen suchen. Die Gewerbeflächen-Datenbank wird als eGovernment-Anwendung von den rund 1.800 bayerischen Kommunen gepflegt, die sich am 1998 gemeinsam mit dem bayerischen Wirtschaftsministerium gestarteten Vorläufer-Projekt SISBY (Standort-Informations-System Bayern) beteiligt hatten. Damit nutzen bereits knapp 90 Prozent aller bayerischen Gemeinden das Standortportal.

Neu gegenüber SISBY sind viele zusätzliche Informationen für jeden Standort zu Wirtschaftsstruktur, Geodaten, Fachkräftesituation und rechtskräftigen Bebauungsplänen, welche die bayerischen IHKs, die Bayerische Vermessungsverwaltung und die Kommunen zuliefern. Das gemeinsame eGovernment-Projekt vermeidet dadurch teure Doppelstrukturen und ist auch für die Kommunen ein wichtiges Instrument zur Vermarktung ihrer Gewerbeflächen. Das „Standortportal Bayern“ verzeichnet ungefähr 10.000 Nutzer pro Monat.

Quelle: Pressemitteilung der Industrie und Handelskammern in Bayern vom 21. Mai 2014

Zurück