Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
14.07.2017, Baden-Württemberg

Start-ups in den Südwesten

Die Landesregierung in Baden-Württemberg will durch eine neue Kampagne mehr Start-ups ins Ländle holen.

„Mutige Gründerinnen und Gründer haben unser Land zu dem gemacht, was es heute ist: Zur Heimat des Mittelstands, der Weltmarktführer, der Hidden Champions und der Weltunternehmen“, erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Rande eines Start-up-Gipfels in Stuttgart. „In Sachen Start-ups ist Baden-Württemberg jedoch noch so etwas wie eine unterbewertete Aktie.“ Mit der Kampagne „Start-up BW“ sollen Jungunternehmer besser gefördert werden.

Wichtiger Baustein sind sechs sogenannte Acceleratoren. Das sind branchenspezifische Zentren, die Geschäftsmodelle von Start-ups professionalisieren und beschleunigen sollen. Mit ihrer Expertise sollen sie Newcomern helfen. Zur Finanzierung der sechs Vorhaben stellt das Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln zunächst mehr als 5,1 Millionen Euro für drei Jahre zur Verfügung.

Eine Internetseite soll jungen Unternehmen zudem einen Überblick über Ansprechpartner, Finanziers oder andere Start-ups geben.

Start-ups, die an öffentlichen Aufträgen interessiert sind, stellen wir in unserem Blog eine Checkliste zur Verfügung.

Quelle: dpa

Zurück