Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Veranstaltungsort
Termin
Veranstalter
Kosten & Anmeldung

Vergabe von freiberuflichen Dienstleistungen

In diesem Seminar lernen Sie, wie freiberufliche Leistungen professionell und rechtssicher ausgeschrieben werden.

Bei Projekten oder Fragen, die sehr spezielles Fachwissen erfordern, beauftragt die öffentliche Hand oftmals externe Büros mit der Erbringung von Planungs- oder Beratungsleistungen. Dies betrifft häufig Planungsleistungen von Architekten oder Ingenieuren. Aber auch Projektsteuerung oder Leistungen von Werbeagenturen können Gegenstand freiberuflicher Leistungen sein.

Die Vergabe solcher Leistungen folgt dabei teilweise eigenen „Spielregeln“. Umso wichtiger ist eine passgenau auf das Projekt zugeschnittene Vergabe solcher Dienstleistungen. Die Änderungen des Vergaberechts im April 2016 bringen dabei nicht zuletzt durch den Wegfall der VOF zahlreiche systematische und inhaltliche Neuerungen bei der Vergabe freiberuflicher Leistungen mit sich.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter von öffentlichen Auftraggebern, die freiberufliche Leistungen von Architekten, Ingenieuren, Unternehmensberatern oder ähnliches beauftragen wollen. Es zeigt die Grundlagen und Besonderheiten der Vergabe von freiberuflichen Dienstleistungen und die damit verbundenen „Stellschrauben“ auf.

Programm:

  • Vergaberechtliche Grundlagen und Neuerungen durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz
  • Definition des Beschaffungsbedarfs und Gestaltungsmöglichkeiten für das Vergabeverfahren
  • Teilnahmewettbewerb: Prüfung der Bewerbungen und Bieterauswahl
  • Ausgestaltungsmöglichkeiten und Besonderheiten bei Zuschlagskriterien: Preis, Konzepte, Qualifikation des Personals, Pläne, Entwürfe
  • Verfahrensdurchführung, Präsentationstermin und Auswahl des Bestbieters
  • Vergaberechtlicher Rechtschutz
  • Fragen und Diskussion