Innovationen fördern

Innovationen fördern

Nicht immer bringt das niedrigste Angebot die wirtschaftlichste und nachhaltigste Lösung. Auch Innovationskraft kann ein zukunftsweisendes, wirtschaftlich sinnvolles Kriterium bei öffentlichen Investitionen sein. Die Förderung innovativer, ressourcenschonender Produkte und Technologien bietet gerade jungen, innovativen Unternehmen viele Chancen für wichtige Referenzprojekte.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Mit den Änderungen des § 97 Abs. 4 GWB will die Bundesregierung klarstellen, dass zusätzliche Anforderungen – auch in Bezug auf innovative Lösungen – an die Auftragnehmer gestellt werden können. Bei der Wahl des Vergabeverfahrens kommt der wettbewerbliche Dialog den Vorstellungen eines innovationsfördernden Beschaffungs-verfahrens am nächsten. Es empfiehlt sich überall dort, wo es um sehr komplexe Vorhaben wie Bau- oder IT-Projekte geht. Dabei werden wesentliche Teile der Planungsleistung auf die Anbieter übertragen. So können Sie Ihr Vorhaben mit klaren Vorstellungen von den Anforderungen beginnen, um die innovativsten Lösungen direkt mit den potenziellen Leistungserbringern zu entwickeln.

Typische Leistungsbeschreibungen enthalten funktionale und konstruktive Anforderungen. Unternehmen kritisieren jedoch oft  ungenaue oder wenig detailreiche Leistungsbeschreibungen, die wiederum für präzise Angebote – und innovative Lösungen – wichtig sind. Wenn Sie Nebenangebote zulassen, signalisieren Sie Offenheit für innovative Lösungen. Dennoch bleibt der Anschaffungspreis für die meisten öffentlichen Einrichtungen weiter das entscheidende Kriterium.

^ Nach oben


Testen Sie uns 2 Wochen kostenlos.

Jetzt testen!

Kundenservice

Kostenlose Nummer:
(0800) 589 52 82

Kontaktformular

Newsletter




Newsletter abmelden