VOL

VOL - Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) regelt die Ausschreibung und Vergabe von öffentlichen Aufträgen. Die VOL findet ober- und unterhalb der Schwellenwerte Anwendung und ist in zwei Teile VOL/A und VOL/B gegliedert. Teil A regelt allgemeine Bestimmungen für den Ablauf des Vergabeverfahrens. Teil B gibt die Richtlinien für die allgemeinen Vertragsbedingungen vor. Die VOL gilt für Liefer- und Dienstleistungsaufträge, die weder Bauleistungen noch freiberufliche Leistungen sind und die nicht einem besonderen Vergaberechtsregime unterfallen, wie z.B. im Sektorenbereich.

Lieferaufträge sind entgeltliche Pacht-, Miet-, Kauf- oder auch Leasingverträge über alle denkbaren Produkte. Zu den Dienstleistungsaufträgen zählt die Erbringung von gewerblichen und freiberuflichen Dienstleistungen. Im Gegensatz zur VOF müssen diese eindeutig und erschöpfend beschrieben werden können.

Zur aktuellen VOL/A und VOL/B gelangen Sie hier.

Das Vergaberecht kompetent erklärt von: 



Einführungstour

Erste Schritte
in Vergabe24

Tour starten

RSS Feed

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

RSS-Feeds:
Aktuelles
Veranstaltungen

Newsletter




Newsletter abmelden

Rückruf-Service