Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
01.07.2014, Baden-Württemberg

Endlich veröffentlicht

Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat die Ausschreibung für das Stuttgarter Netz veröffentlicht.

Das Verkehrsministerium hat die europaweite Ausschreibung für den Schienennahverkehr in der Region Stuttgart auf den Weg gebracht. Die Unterlagen seien am vergangenen Freitag an das EU-Amtsblatt geschickt worden, teilte das Ministerium am Montag in Stuttgart mit. Ressortchef Winfried Hermann (Grüne), den die Opposition im Landtag seit langem wegen Verzögerungen bei der Ausschreibung rügt, habe damit plangemäß im ersten Halbjahr des Jahres 2014 die Voraussetzungen für den Start des Wettbewerbs geschaffen. Ausgeschrieben werden insgesamt drei Lose mit einem Umfang von insgesamt 14,9 Millionen Zugkilometern. Angestrebt ist, wie im gesamten Netz die Leistung auch auf diesen Strecken um rund 20 Prozent auszuweiten.

Bislang gehörten die Strecken zum 2016 auslaufenden großen Verkehrsvertrag zwischen Land und Bahn, der rund 40 Millionen Zugkilometer umfasst. Die grün-rote Landesregierung will die im Vertrag vorgesehenen Leistungen und Strecken separat ausschreiben, um einen Bieterwettbewerb auszulösen und damit das Monopol der Bahn zu brechen.

Nach Angaben des Ministeriums können die Passagiere dank der Ausschreibung des Stuttgarter Netzes mit deutlich günstigeren Konditionen und einer höheren Qualität des Angebots rechnen. Die neu zu vergebenden Leistungen umfassen die Strecken von Neckartal mit 6,8 Millionen, Rems-Fils mit 3,8 Millionen und Franken-Enz mit 4,3 Millionen Zugkilometern.

 

Quelle: dpa

Zurück