Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
17.03.2014, Brandenburg

Mindestlohn von 8,50 Euro gilt

In Brandenburg gilt seit Mitte Februar der vergaberechtliche Mindestlohn von 8,50 Euro.

Am 22. Januar beschloss der Potsdamer Landtag, dass bei öffentlichen Aufträgen in Brandenburg künftig ein Mindestlohn von 8,50 Euro gezahlt werden muss. Nach Verkündigung des 1. Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vergabegesetzes im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Brandenburg am 12. Februar trat es am folgenden Tag in Kraft. Daher gilt für Vergabeverfahren und Ausschreibungen, die ab dem 13.2.2013 bekannt gemacht oder veröffentlicht werden, der vergaberechtliche Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde.

Auf den Seiten der Handwerkskammer Cottbus steht das betreffende Gesetz- und Verordnungsblatt als PDF zum Download bereit.

 

Quelle: Pressemitteilung der Handwerkskammer Cottbus vom 14. Februar 2014

Zurück