Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
18.12.2014, Sachsen

Präqualifikation bei der ABSt Sachsen

Die Auftragsberatungsstelle Sachsen zieht ein kurzes Zwischenresümee zum Thema Präqualifikation.

1 ½ Jahre nach Novellierung des Sächsischen Vergabegesetzes und der damit verbunden (automatischen) Anerkennung gültiger Präqualifikations-Bescheinigungen ein kurzes Zwischen-Resümee.

Zum 30.09.2014 sind für Liefer- und Dienstleistungen 173 sächsische Unternehmen bei der ABSt Sachsen im PQ-VOL zertifiziert. In diesem Zeitraum wurde die Internetseite www.pqvol.de, auf der die eingetragenen Unternehmen recherchiert werden können, 1.180mal aufgerufen. Das macht deutlich, dass eine Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für die Auftragsakquise durchaus von Interesse sein kann.

Im Zuge von Ausschreibungen wurden in 303 Fällen notwendige Unternehmensnachweise heruntergeladen. Auch hier erkennt man, dass ein Einsparungspotential an bürokratischem Aufwand wahrgenommen wurde. Auch wenn Sachsen nach NRW und Hessen mit an vorderer Stelle liegt, wird das mögliche Potential nicht ausgeschöpft. Um noch mehr Unternehmen für die Präqualifizierung zu interessieren, sollten Vergabestellen in ihren Bekanntmachungstexten auch weiterhin auf die Anerkennung von PQ direkt hinweisen: steter Tropfen höhlt den Stein, letztlich können auch öffentliche Hände ihren Aufwand durch die Nutzung von PQ-VOL und PQ-Bau senken.

Die ABSt Sachsen ist auch im Bereich der Präqualifizierung von Bauleistungen tätig. Sie berät grundsätzlich zum Antragsverfahren und zur Praxis. In Kooperation mit einem der fünf Zertifizierer – der DVGW Cert GmbH – nimmt sie in Sachsen die Anträge der Unternehmen und die notwendigen einzureichenden Unterlagen entgegen. Dafür wird den Betrieben bei Erstantrag die Rechnung erst bei Vollständigkeit der einzureichenden Unterlagen gelegt und zusätzlich ein 15%iger Bonus gewährt. Zwischenzeitlich sind hinsichtlich der Präqualifizierung im Baubereich (www.pq-verein.de) von insgesamt 8.452 in Deutschland zertifizierten Unternehmen 1.028 aus Sachsen. Nur Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben mehr registrierte Unternehmen. Da eine Präqualifikation sowohl für die Auftragsakquise an sich als auch bei der Bewerbung um öffentliche Aufträge sinnvoll ist, steht die ABSt auch weiterhin für Informationen zur Verfügung.

Quelle: Newsletter der ABSt Sachsen e.V., Ausgabe Oktober/November 2014

Zurück