Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
15.07.2019, Deutschland

Schulungsskript zu Lebenszykluskosten

Mit mehreren Publikationen zur umweltfreundlichen Beschaffung bietet das Umweltbundesamt Hilfestellung für Vergabestellen, die auch für die Bieterseite interessant sein können.

Mit diversen Veröffentlichungen zur umweltfreundlichen Beschaffung begleitet das Umweltbundesamt Vergabestellen dabei, sich intensiver mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Drei neue Schulungsskripte sind auch für die Bieterseite interessant.

Während das Schulungsskript 1 Grundlagen vermittelt, hilft Skript 2 bei der Berechnung von Lebenszykluskosten. Damit können über den reinen Anschaffungs- oder Herstellungspreis weitere Kosten ermittelt werden, beispielsweise Verbrauchs- und Entsorgungskosten. Werden Bieter mit der Anforderung konfrontiert, diese Lebenszykluskosten darzustellen, können sie hier unter Umständen ebenso Hilfestellung finden wie die öffentlichen Auftraggeber. Skript 3 befasst sich damit, wie Gütezeichen, beziehungsweise deren Kriterien, in Ausschreibungen integriert werden können.

Rechtsgutachten aktualisiert

Gütesiegel sind auch ein Schwerpunkt in dem aktualisierten „Rechtsgutachten umweltfreundliche öffentliche Beschaffung“, das das Umweltbundesamt im März herausgegeben hat. Es gibt zu den Siegeln neue Regelungen, insbesondere im Hinblick auf die Beschreibung der Anforderungen in der Leistungsbeschreibung sowie deren Nachweis. Insgesamt verarbeitet das aktualisierte Rechtsgutachten Änderungen, die sich durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz und die Vergaberechtsmodernisierungsverordnung (2016) sowie die Unterschwellenvergabeordnung UVgO (2017) ergeben haben.

Quelle:

Zurück
Ähnliche Nachrichten