Feedback abgeben
Nach oben
Jetzt registrieren
 
Ähnliche Nachrichten
31.05.2013, Deutschland

Unternehmerumfrage zur Losaufteilungspflicht

Jetzt kommen die Unternehmen in einer Umfrage der Auftragsberatungsstellen zur Losaufteilungspflicht zu Wort.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie übergab an die Ständige Konferenz der Auftragsberatungsstellen den Forschungsauftrag, die Mittelstandsklausel (§97 Absatz3 GWB) bei öffentlichen Ausschreibungen zu überprüfen. Im ersten Schritt wurden die Erfahrungen der zentralen Vergabestellen zur gesetzlichen Pflicht der Losaufteilung gesammelt. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf besonders problematische Vergabeverfahren und Branchen in der Vergangenheit. Im nächsten Schritt sollen nun Unternehmen, die weitreichende Erfahrung mit öffentlichen Aufträgen gesammelt haben, befragt werden.

„Die Mithilfe und Unterstützung von Untenehmen ist dabei ganz wesentlich, damit das Forschungsteam auf eine ausreichend breite Datenbasis zurückgreifen kann“, so Anja Theurer, Sprecherin der Ständigen Konferenz der Auftragsberatungsstellen. „Im Zentrum steht die Frage, welches Auftragsvolumen für ein mittelständisches Unternehmen noch leistbar ist. Die Größe von Teillosen kann dann so festgelegt werden, dass sie sich direkt an den Bedürfnissen mittelständischer Unternehmen orientiert. Dadurch werden letztlich dem Mittelstand bessere Chancen geboten, sich an öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen.“

Zurück